Wien Kunst
DEU

Nachbericht 2 von 2. Angewandte Festival

Das war das Angewandte Festival 2022. Einige Eindrücke – dokumentiert von Daniel Lichterwaldt. Zum vierten Mal öffnete die Universität für angewandte Kunst Wien zum Ende des Studienjahres Tür und Tor für das Angewandte Festival. Heuer fand es von Dienstag, 28. Juni bis zum Freitag, 1. Juli 2022 statt.

Der Oskar-Kokoschka-Platz wurde für den Verkehr gesperrt und für die vier Festivaltage zum Treffpunkt, zur Bühne, zum Platz. Der Vorplatz verbindet nicht nur die drei zentralen Gebäude der Universität – Oskar-Kokoschka-Platz, Vordere Zollamtsstraße 7 und die ehem. PSK am Georg-Coch-Platz -, sondern wurde heuer von Stefan Diez und seinem Team der Abteilung Industrial Design 1 gestaltet.

Das Angewandte Festival 2022 ist ein klares Zeichen dafür, dass die Universität ein Ort ist, an dem Bestehendes hinterfragt und Modelle erarbeitet werden, für nachhaltige, kooperative, gemeinschaftliche „Zukünfte“ mit künstlerischen, wissenschaftlichen und transdisziplinären Mitteln.

Weitere Informationen findet man auf angewandtefestival.at


Kuratorisches Team des Angewandte Festival 2022: Lena Kohlmayr mit Eva Maria Stadler, Martina Schöggl und Magdalena Stöger. Grafische Gestaltung Angewandte Festival 2022: Winona Hudec, Simon Hundsbichler, Maria Rudakova und Mandy Zaninovic – Studierende der Abteilung Grafik Design (Leitung: Oliver Kartak)