Tag

Wien

Browsing
Robins Hood im Kino

Der gutherzige, großmäulige Ex-Sträfling Robin ist Präsident seines eigenen Amateur-Fußballvereins in Österreich, der mit schwankendem Erfolg in den unteren Ligen herum dümpelt.

Chiara Bartl-Salvi

Ein kreisendes Karussell dient als Fundament und Bewegungsmechanismus einer Drehbühne. In meiner Arbeit werden herkömmliche Verwendungsmuster eines vorhandenen Spielgeräts neu interpretiert.

Monica Bonvicini, Stagecage, courtesy Galerie Krinzinger and the artist, photo Anna Lott Donadel

Zusammengehalten durch Klammern und Ledergurte erzeugen sie ein beunruhigendes und beängstigendes Narrativ, das im starken Kontrast zu der scharfkantigen und genauen Struktur der Modelle steht.

Susanna Klein. Foto: Walter Pobaschnig

In ihren Werken nutzt Susanna Klein bewusst bereits vorhandene Materialien, neben Fotografien, Fundstücken, Stoffen oder Zeichnungen bilden auch Reste von Arbeiten den Anfang.

Installation view, Spa, Plattform 6020

The fountain in Veronika Abigail Beringer’s Spa is a reinterpretation of the remains of the Shrine of Venus Cloacina (Shrine of Venus of the Sewer) in the Roman Forum of the city of Rome.

I AM HER VOICE – FOTO- UND KUNSTWETTBEWERB GEGEN MENSCHENHANDEL, ZWANGSPROSTITUTION, AUSBEUTUNG UND GEWALT

ECPAT Österreich, eine Arbeitsgemeinschaft zum Schutz der Rechte von Kindern vor sexueller Ausbeutung, unterstützt als Kooperationspartner das Projekt initiiert durch die BONO-Direkthilfe.

Marko Zink. Foto: Julia Stix

Er interpretiert in seinen Arbeiten das Thema der inszenierten Fotografie neu. Zum Einen gibt er dem Betrachter das Gefühl nur zufällig Zeuge eines, eben dieses „flüchtigen“ Moments geworden zu sein.

Back on Stage 5 – Mobile Jugendarbeit Margareten Theresa Scherrer

Vom 12. bis 16. Oktober wird das Projekt im school, Grüngasse 22, mit allen entstandenen Designs, begleitet von der Dokumentation des Prozesses und Portraits durch Mafalda Rakoš, präsentiert.

APOLOGIZING MEN Julia Niemann & Leonie Seibold

and i‘m sorry for whatever i did is an installation. It consists of three interrelated individual films, each approx. 10 minutes long, which are projected simultaneously in a continuous loop onto three screens.

Ausstellungsprojekt Verbindlichkeiten initiiert von Julia Bugram

Initiiert von Julia Bugram ist das Projekt „Verbindlichkeiten“ ein Zeitdokument, bei dem Kunst als Kommunikationstool verwendet wurde um Menschen partizipativ miteinander zu verbinden.

Darja Shatalova »PARS PRO TOTO«

In her works, Darja Shatalova examines the structures of her environment on the micro and macro level. She presents for the first time her entire archive of recordings in a space-based installation.

Scenography | Petra Schnakenberg Scenography | Wien

Wie wollen wir zusammen leben? Wie sieht die perfekte Stadt aus? Seit drei Jahren beschäftigt sich die Künstlerin Petra Schnakenberg mit dieser Frage und baut Stadtbilder in Miniaturformat.

hinterland galerie wien

Symbole sind wichtig, denn sie konstruieren unseren Alltag: Straßen, Verkehr, den Raum der uns umgibt und unsere Lebenswelt. Durch ein Symbol im öffentlichen Raum erzählen sie Alltagsgeschichte.

Eine Kunstaktion im Stadtraum von Josef Bernhardt in Kooperation mit der Gewista.

Die Vögel sterben jetzt, Tag für Tag, massenweise, auf Feld und Wiese, unbemerkt von der Öffentlichkeit. Jetzt und seit Jahrzehnten schon, immer weiter geht das große stille Sterben.

Petra gell © Barbara Palomino

2021 wird das Festival im Fokusbezirk Brigittenau mit einem vielfältigen Programm vom 24. September bis zum 3. Oktober stattfinden. Auch dieses Jahr ist die Künstlerin Petra Gell wieder dabei.

Daria Marshenko

„Happiness is all about contrasts“ the phrase I randomly heard somewhere in Moscow that totally changed my perception of the motherland. When I moved to Austria, I was trying to escape from everything.

jasmin edelbrunner foto: lichterwaldt

Manche beginnen ihren Prozess bei sich selbst. Jasmin Edelbrunner startet bei anderen. Dafür kreiert sie fiktive Künstler*innenpersönlichkeiten und erschafft anschließend deren Kunstwerke.

Ernst Lima

Wenn sich Ernst Lima mit Klang und Bild beschäftigt, entsteht Emotion. Abstraktion und Reduktion, Kategorien aufbrechen und Fluidität zulassen; all das zieht sich wie ein roter Faden durch die Arbeiten.