Bad Ischl Kunst
Bad Ischl

Open Call. auf! auf! Residency

Das Lehártheater Bad Ischl wird für ein Jahr lang Ort für Artist Residencies und künstlerische Projekte unterschiedlicher Disziplinen. Im Zuge des geplanten Umbaus der Institution vergibt eine Initiative rund um das Lehártheater in Bad Ischl mehrere Artist Residencies.

Gesucht werden künstlerische Arbeiten, die sich mit diesem geschichtsträchtigen Kultur- und Theaterort auseinandersetzen. Die über einen Open Call ausgewählten Künstler*innen sind eingeladen, neue Arbeiten im Anbau des Lehárheaters „Hettegger“ zu entwickeln, die den kreativen Prozess an der Schnittstelle von darstellender und bildender Kunst, Film, Literatur und Performance erlebbar machen.

Der einst preisgekrönte Anbau dient mit seinen 3 Stockwerken und großen Glasfronten als Ort der Kunst-Präsentation, Produktion und Begegnung. Die KünstlerInnen erhalten eine Wohnung im Theater, ein Open Studio kann im Anbau „Hettegger“ frei genutzt werden.

Kuratorisch begleitet wird die auf! auf! Residency von der Schauspielerin Gioia Osthoff, der Bildenden Künstlerin Michaela Putz und dem Künstler und Theaterschaffenden Felix Dennhardt. Die je einen Monat andauernden Artist Residencies sollen zum Dialog einladen und den sich im Wandel befindenden Ort mit neuen Ideen erforschen und erfrischen.

Im Zuge dieser Residencies finden künstlerische Interventionen, Ausstellungen, Lecture Performances und weitere Formate der jeweiligen Künstler*innen statt. Zusätzlich wird es Gastbeiträge von Wissenschaftlern*innen, Architekten*innen, Geschichtenerzählern*innen geben, die einen Austausch mit den Künstlern*innen und Besucher*innen ermöglichen.

Die Artist Residencies finden von Juni bis September 2021 sowie von Februar bis Mai 2022 statt. Die Bewerbungsfrist für die Residencies 2021 endet am 16. Mai.

Alle Infos zum Open Call sowie zu den Einreichungsmodalitäten – www.auf-auf.at/artist-residency