Category

Musik

Category
Foto: Christina Appel

Am 29. Juli geht der Wahlwiener endlich mit der kompletten EP „Rabatt“ an den Start und rundet formvollendet ab, was die Singles heraufbeschworen haben. „Rabatt“ ist ein Ort, an dem wütender Punk und beklommene Synth-Melodien so friedlich ko-existieren wie zwei im Wiener Stadtpark grasende Polizeipferde.

Sieben Songs, das verbindende Element ein vehementes „Nein“ zu 9 to 5 Mentalität und Selbst-Optimierungswahn im beruflichen („Rabatt“) und auch im romantischen Sinne („Apollonia sitzt bei Edeka an der Kassa“). (Selbst)auferlegten Zwängen setzt SALÒ ein verschmitztes Grinsen entgegen und öffnet die Türe zur Rebellion sperrangelweit.  

In „Rabatt“ singt er „10 Euro in der Stunde? Halts Maul, dafür steh ich nicht mehr auf. Ich verkauf doch nicht mein Leben damit ich dann leben kann wie jeder Idiot das heut so macht / Ich kauf mir einen Grabstein, auf den krieg ich heut Rabatt“. Indessen ist „Apollonia“ weniger der vermeintlich süße Lovesong, als vielmehr Kritik am Konsumgut Liebe.

ep rabatt
SALÒs neue EP „Rabatt“

Ganz ähnlich beschäftigt sich „CPU“ voller Herzweh mit dem digitalen Liebesmarkt Tinder & Co, auf dem der allmächtige (und schändliche, bestechliche) Algorithmus die Rolle des Eros einnimmt und User*innen zu Gestalten im Fleisch-Supermarkt macht. Sich nach Liebe sehnende Herzen werden zu Smartphone CPUs und vergehen vor Einsamkeit. 

Mit der Moped-Romanze „Puch Monza“ nimmt SALÒ uns bei 55 km/h Reisegeschwindigkeit mit auf einen Streifzug durch vergangene Zeiten der Unschuld. So kommt die EP zu ihrem Sommersong. „Alte Sünder“ ist ein Lied über Selbstgeißelung in der Liebe. Über den Moment, wenn der unvermeidbare Verfall einzusetzen beginnt. Kurz: Wo Himmel war, wird Hölle sein. Mit „Glock 17“ serviert SALÒ ein weiteres Liebeslied, allerdings eines der satirischen Sorte, gerichtet an die österreichische Polizei, Johann Gudenus und die Familie Glock, inklusive Anspielung an DAFs „Der Mussolini“.

Das Abschiedslied der EP, „Bonjour Tristesse“, ist angelehnt an das gleichnamige Buch von Françoise Sagan, dem Lieblingsbuch des Künstlers. Entstanden während der auferlegten Einsamkeit im Lockdown lautet die Botschaft dieses Titels: „Wenn man einmal begonnen hat, die Einsamkeit zu lieben, ist man nie wieder allein“.

Liebevoll adressiert sind in allen sieben Nummern SALÒs Protegés: Hunde & Huntestreichler*innen, alle, die auf Arbeit pfeifen und sonst noch Gefühle haben. Schließlich sind SALÒs Songzeilen direkt aus dem eigenen Leben gegriffen. Vor genau 3 Jahren kündigte er seinen Job um sich aus der Lohnarbeits-Falle zu befreien. Seither schreibt er seine Lieder über Liebe, Lust und Leiden in den Zeiten des Spätkapitalismus.

SALÒ im Interview mit Les Nouveaux Riches (Nov. 2019)

Das Mahler Forum für Musik und Gesellschaft 2022

Das zweite Mahler Forum unter dem Titel A Room of One’s Own – Kreativität und Raum befasst sich am 1. und 2. Juli 2022 mit dem künstlerischen Rückzug als Jahrtausende alte Kulturtechnik.

Gran Bankrott

„Ein blick auf mein Smartphone und ich hab‘ das Gefühl, die ganze Welt will dass ich besser bin. Gesünder, sportlicher und beliebter. Perfekt, laut, bunt und stumpf uh lala la…“

SALÒ über Glock 17:

Die nächste Single des erst kürzlich bei MOM I MADE IT unter Vertrag genommenen SALÒ heißt „Glock 17“ und kommt punkig und wütend um die Ecke, viel düsterer als „Bonjour Tristesse“.

Trope Ashes. Still "All is yours" (dir. Alex Brack)

„All is yours“ ist die zweite Single der Band Trope Ashes aus ihrer aktuellsten EP. Alex Brack und Olivia Ballard verleihen dieser ätherischen, abgefuckten Sci-Fi Ballade einen atemberaubenden visuellen Rahmen.

CHRISTL ist eine Künstlerin,

In ihrer neuen Single transformiert CHRISTL starke Emotionen in einen eindringlichen Song, die nicht nur durch den Text, sondern vor allem auch durch ihre Stimm-Performance spürbar werden.

Jakob Kolb alias „On Bells“

Ein pulsierender Synth-Bass zieht sich durch den im Homestudio produzierten Electro Pop Song. Wie im Video bewegt sich in dem Lied die Narration zwischen der Anziehung und Entfernung.

AKIRA music

Der Schweizer Musiker Akira widmet sein Leben ganz der Musik, den jungen Damen und der Gärtnerei oder vielleicht doch besser gesagt der Natur. Inspiriert davon will er mit seiner Musik das Leben versüßen.

MC nosi. Foto: Daniel Lichterwaldt

Nosis neuer Release „Zeitlos“ handelt von Freiheit und Liebe und hinterfragt heutzutage als „wichtig“ angesehene Werte. Er sehnt sich nicht nach Materiellem, sondern nach Ewigkeit.

Rapperin GYAL - Pompeji

GYAL beschreibt sich in ihrem Track „Pompeji“ selbst als „kaputte Sehenswürdigkeit“. Viele KünstlerInnen sind gezeichnet und schreiben aufgrund ihrer Erfahrungen Texte.

TAY-LAH – Y U Trippin’ foto: lichterwaldt

Die 23-jährige Wienerin TAY-LAH ist eine Sängerin mit kroatischen und nigerianischen Wurzeln. Dieser Background hat ihre Persönlichkeit und ihr musikalisches Schaffen bereits früh geprägt.

stacy sky foto: lichterwaldt

Am Ende des unliebsamen Jahres 2020 erschien Stacy Sky mit ihrer ersten Single „Sternenkind“ wie eine Sternschnuppe auf die Erde und zauberte mit ihrer witzig und glitzernden Ästhetik.

SOIA & Moo Latte - Renegade

Das Grazer Tattoo & Art-Studio CREATE hat ein experimentelles Musikvideo mit SOIA produziert. 30 größtenteils in Graz lebende Künstler*Innen waren mit improvisierten Performances dabei.

Monsterheart - EOTW (End of the World)

Anna Attar aka Monsterheart ist Songschreiberin, Produzentin und bildende Künstlerin aus Wien. Mit EOTW + KY erscheinen zwei Singles als weitere Vorboten zum kommenden Album “The New“.

miblu music vienna

Eine Hommage an das Kribbeln im Bauch – MIBLU’s neue Single „IDKWTD“ (= I don’t know what to do) erzählt eine Love Story – vertraut und erfrischend zugleich – verpackt in einer Feelgood-Pop Hymne.

Schatten Psychedelische Schlager aus Wien.

Mit einem leichten Lächeln auf den Lippen öffnet er das Fenster und steigt hinaus in die Nacht. Ich will ihn aufhalten. Hieronymus hält mich zurück und deutet aus dem Fenster.

Old Mrs. Bates Musik

Old Mrs. Bates ist rifflastiger Gitarrenrock mit Blues und Alternative Einschlägen. Seit 2016 skizziert das Salzburger Duo ihren Gitarrenrock und spielt sich einmal quer durch die Nachtclubs Wiens.

schatten maskenmarie musik

Schatten spielen Musik. Manchmal tanzen sie auch. Zu Mittag sind sie kurz, am Abend sind sie lang. In der Nacht können sie sogar unheimlich werden. Schatten sind zwei Brüder.

ATZUR music Patricia Narbón

Ich habe Patricia Narbon über Instagram kennengelernt. Ihr Modelabel NARBON – prêt-à-couture und handgenäht – ist pure südländische Romantik, Hexenmagie und wurde auch schon in Vogue abgelichtet.

mayberg musik

Mayberg ist ein junger Liedermacher aus Leipzig. Der Newcomer schreibt und singt deutsche Texte. In seinen Songs gibt er sich Gefühlen mit höchster Intensität hin. Nähe. Distanz. Liebe.