Category

Musik

Category
(c) Apollonia T. Bitzan
(c) Apollonia T. Bitzan

Ein gebrochenes Herz, unerwiderte Liebe, unerträgliche Selbstzweifel und die einzig vorstellbare Möglichkeit, diesen Schmerz zu heilen, ist der Tod der Schmerzquelle.

Projekt Matrose: Musik x Skulptur x Video. Leni Ulrich, Sängerin, Gitarristin und Texterin von Bipolar Feminin, wird medial gerne als Frontfrau, als lebendes Aushängeschild bezeichnet.

Bipolar Feminin /// Matrose
Bipolar Feminin /// Matrose

Als Hommage an beide, den herzenbrechenden Matrosen und die männerdominierten Medien, wird von der bildenden Künstlerin Leandra Erödy eine Galionsfigur Leni in Kooperation mit der Universität für Angewandte Kunst, Klasse Skulptur und Raum unter der Leitung von Hans Schabus, erstellt und als Bühnenbild dienen. Die stilisierte Galionsfigur auf Schiffen vergangener Zeiten wird künstlerisch, postmodern aufgearbeitet, so dass sie im Heute gelesen werden kann.

Die Grazer Videoartists OchoReSotto filmen die Performance live und dokumentarisch auf ihre bewährte, analoge Art. Sie halten den ersten Teil des Traversals der Galionsfigur und der Band am 25. November 2022 in der Roten Bar des Volkstheaters Wien fest. Der zweite Teil findet im Hamburger Uebel&Gefährlich am 02. Dezember 2022 statt. Daraus entsteht ein Musikvideo zum Song Matrose.

(c) Apollonia T. Bitzan
(c) Apollonia T. Bitzan

Konzept: Susi Schwarz PR; Numavi Records
bildende Künstlerin: Leandra Erdödy
Institut: Skultpur und Raum, Universität für Angewandte Kunst, Leitung; Hans Schabus
Videoartists: OchoReSotto; Lia Rädler, Volker Sernetz, Stefan Sobotka-Grünewald
Musik: Bipolar Feminin

Die erste Single des im nächsten Jahr erscheinenden Albums der Band Bipolar Feminin Matrose ist eine Liebeskummer-Nummer. Aufgebaut ist die Band rund um die Frontfrau Leni Ulrich, die voller Wut und Liebe auf der Bühne steht. An ihrer Seite: Jakob Brejcha an der Gitarre, Samuel Reisenbichler am Schlagzeug und Max Ulrich am Bass. Gemeinsam entsteht dann eine Form von Rock, eine Form von Punk, oder auch eine Form von Pop.

Tickets: 25. November 2022, Volkstheater Wien, Projekt Matrose: Musik x Skulptur x Video Teil 1, 02. Dezember 2022, Uebel&Gefährlich, Hamburg Projekt Matrose: Musik x Skulptur x Video Teil 2

Presse: Susi Schwarz PR, office@susischwarzpr.online

Bipolar Feminin – www.instagram.com/bipolar.feminin/

Doppelsingle "Cruel Hearted" / "Maybe Someday"

Mit ihrer Doppelsingle zeigen sich Mile & Flip sowohl von ihrer den Rap-Roots entstandenen als auch von ihrer souligen Seite. In „Cruel Hearted“ rechnet Mile mit seiner eigenen Vergangenheit ab.

Patron SALÒ (bürgerlich Andreas Binder)

Mit den fünf Singles hat Wiens Post Punk Speerspitze SALÒ seine HörerInnenschaft die gesamte Bandbreite von dem, was ein Mensch von heute so fühlen kann, einmal rauf und wieder runter gejagt.

Das Mahler Forum für Musik und Gesellschaft 2022

Das zweite Mahler Forum unter dem Titel A Room of One’s Own – Kreativität und Raum befasst sich am 1. und 2. Juli 2022 mit dem künstlerischen Rückzug als Jahrtausende alte Kulturtechnik.

Gran Bankrott

„Ein blick auf mein Smartphone und ich hab‘ das Gefühl, die ganze Welt will dass ich besser bin. Gesünder, sportlicher und beliebter. Perfekt, laut, bunt und stumpf uh lala la…“

SALÒ über Glock 17:

Die nächste Single des erst kürzlich bei MOM I MADE IT unter Vertrag genommenen SALÒ heißt „Glock 17“ und kommt punkig und wütend um die Ecke, viel düsterer als „Bonjour Tristesse“.

Trope Ashes. Still "All is yours" (dir. Alex Brack)

„All is yours“ ist die zweite Single der Band Trope Ashes aus ihrer aktuellsten EP. Alex Brack und Olivia Ballard verleihen dieser ätherischen, abgefuckten Sci-Fi Ballade einen atemberaubenden visuellen Rahmen.

CHRISTL ist eine Künstlerin,

In ihrer neuen Single transformiert CHRISTL starke Emotionen in einen eindringlichen Song, die nicht nur durch den Text, sondern vor allem auch durch ihre Stimm-Performance spürbar werden.

Jakob Kolb alias „On Bells“

Ein pulsierender Synth-Bass zieht sich durch den im Homestudio produzierten Electro Pop Song. Wie im Video bewegt sich in dem Lied die Narration zwischen der Anziehung und Entfernung.

AKIRA music

Der Schweizer Musiker Akira widmet sein Leben ganz der Musik, den jungen Damen und der Gärtnerei oder vielleicht doch besser gesagt der Natur. Inspiriert davon will er mit seiner Musik das Leben versüßen.

MC nosi. Foto: Daniel Lichterwaldt

Nosis neuer Release „Zeitlos“ handelt von Freiheit und Liebe und hinterfragt heutzutage als „wichtig“ angesehene Werte. Er sehnt sich nicht nach Materiellem, sondern nach Ewigkeit.

Rapperin GYAL - Pompeji

GYAL beschreibt sich in ihrem Track „Pompeji“ selbst als „kaputte Sehenswürdigkeit“. Viele KünstlerInnen sind gezeichnet und schreiben aufgrund ihrer Erfahrungen Texte.

TAY-LAH – Y U Trippin’ foto: lichterwaldt

Die 23-jährige Wienerin TAY-LAH ist eine Sängerin mit kroatischen und nigerianischen Wurzeln. Dieser Background hat ihre Persönlichkeit und ihr musikalisches Schaffen bereits früh geprägt.

stacy sky foto: lichterwaldt

Am Ende des unliebsamen Jahres 2020 erschien Stacy Sky mit ihrer ersten Single „Sternenkind“ wie eine Sternschnuppe auf die Erde und zauberte mit ihrer witzig und glitzernden Ästhetik.

SOIA & Moo Latte - Renegade

Das Grazer Tattoo & Art-Studio CREATE hat ein experimentelles Musikvideo mit SOIA produziert. 30 größtenteils in Graz lebende Künstler*Innen waren mit improvisierten Performances dabei.

Monsterheart - EOTW (End of the World)

Anna Attar aka Monsterheart ist Songschreiberin, Produzentin und bildende Künstlerin aus Wien. Mit EOTW + KY erscheinen zwei Singles als weitere Vorboten zum kommenden Album “The New“.

miblu music vienna

Eine Hommage an das Kribbeln im Bauch – MIBLU’s neue Single „IDKWTD“ (= I don’t know what to do) erzählt eine Love Story – vertraut und erfrischend zugleich – verpackt in einer Feelgood-Pop Hymne.

Schatten Psychedelische Schlager aus Wien.

Mit einem leichten Lächeln auf den Lippen öffnet er das Fenster und steigt hinaus in die Nacht. Ich will ihn aufhalten. Hieronymus hält mich zurück und deutet aus dem Fenster.

Old Mrs. Bates Musik

Old Mrs. Bates ist rifflastiger Gitarrenrock mit Blues und Alternative Einschlägen. Seit 2016 skizziert das Salzburger Duo ihren Gitarrenrock und spielt sich einmal quer durch die Nachtclubs Wiens.